Mit dem Fahrrad und zu Fuß...

 

Die erste Frage, die sich mir stellte, war die nach dem Fortbewegungsmittel, der Art des Reisens. Mit dem Auto würde ich zu schnell sein und zu sehr von der Außenwelt getrennt, das gleiche gilt für das Motorrad. Außerdem hätte ich beides selber nicht warten können. Und es war ökologisch nicht sinnvoll. Meine Wahl fiel auf das Reiserad. Dort wo es mit dem Rad nicht weiter ging, ging ich zu Fuß.

 

"Mit Hilfe eines Motors stand außer Debatte. Mit einem Pferd? Oder sollte ich hinlaufen? Ich entschloß mich für das Fahrrad."

(Göran Kropp, schwedischer Everest-Besteiger)

 

 

 

Pamir-Bike

 

Real Expressions of the Eastern Pamir:

By car is expansive

By foot is exhausting

The ideal way is to go by bicycle

 

Schild hinter Murgab

(Pamir-Highway)

 

Unsere Fluglinien haben uns schließlich nur die Reisezeiten in einem geradezu absurden Maß verkürzt, nicht aber die Entfernungen, die nach wie vor ungeheuerlich sind. Vergessen wir nicht, dass eine Luftlinie eben nur eine Linie und kein Weg ist und: dass wir, physiognomisch gesehen, Fussgänger und Läufer sind.

(Christoph Ramsmayr)


Besucherzaehler