Ausrüstung

 

Letztendlich war ich ohne Fahrrad und Anbauten mit 40 kg Gepäck am Start.

 

Kaum war ich in Griechenland angekommen, bekam ich eine recht amüsante E-Mail, in der mir die Frage gestellt wurde, warum ich denn zwei Kilo Spaghetti durch halb Europa "spazieren" fahre ?

 

Einen Tag später habe ich Sie meinem Freund Jürgen aus Köln in die Hand gedrückt, der auf Kos in der Küche des Hotels Afendoulis immer mal wieder tolle kulinarische Dinge zaubert.

 

Je länger die Reise dauerte, umso mehr wurde mir dann klar, was ich benötigte und was nicht. So blieb noch einiges auf der Stecke...

 

 

"Vor allem aber habe ich zu unterscheiden gelernt, was auf der Welt wichtig ist und was nicht. Das Wichtigste ist oft eine Handvoll Wasser, manchmal ein geschützter Biwakplatz, ein Buch, ein Gespräch."

 

Reinhold Messner

Besucherzaehler